m y s e n f

sehen hören lesen denken

The Cameroon Project


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Stephane Meydan Nyangon ist ein Musiker aus Kamerun, den ich vor einiger Zeit kennengelernt habe.
Meine Stieftochter Martina Chili Romer hat mit ihm zusammen in Aarhus DK studiert und Stephane hat in der Folge mit „Nu Dag“ (Martina’s Formation) die Konzertreihe für ihren Master-Abschluss  gespielt.

Nun ist Stephane nach Kamerun zurückgekehrt. Er will eine Art „Home-Base“ für Jugendliche in’s Leben rufen, eine Institution, wo er eine musikalische Ausbildung - Komposition, Arrangement etc. - anbieten kann.
Ebenso will er eine Möglichkeit schaffen, dass junge Musiker in Workshops praktische Erfahrungen sammeln, und ihre Musik öffentlich einem Publikum vorstellen können.

Von diesen Plänen hat er erzählt...

Kürzlich habe ich ihn kontaktiert und ihm meine Hilfe angeboten.
Die Idee dazu hatte ich beim Lesen eines Inserates.
Da wollte jemand einen Gitarren-Amp. für 150.-SFr verkaufen, weil er sich vermutlich ein neueres Modell gegönnt hat.
Das Inserat hängt noch immer.

Viele Jugendlichen bei uns verfügen über Geld und geben sich deshalb nicht mit einem abgehalfterten Roland-Cube zufrieden…
Mit Instrumenten und Material ist es so eine Sache. Mir selber hat sich die Frage schon öfter gestellt, also habe ich z.B. - statt bei e-bay etc. tätig zu werden - einen alten, aber funktionstüchtigen Mischer einfach verschenkt, statt Energie in den Verkauf zu investieren.
Der beschenkte Junge hatte seine helle Freude daran…
Ich denke mir, dass ich nicht der einzige bin, der zuhause Material rumstehen hat, das zum einen Platz versperrt, und zum anderen bei einem allfälligen Verkauf fast nichts mehr bringen würde.

Ich bin also auf der Suche nach funktionstüchtigen Instrumenten, das heisst in erster Linie von Gitarren und e-Bässen, Gitti- und Bass-Verstärkern, und anderem Material, das es zum Einrichten eines Schul / Workshop / Konzert-Lokal’s so braucht, ich habe die „Wunschliste“ von Stephane angehängt.

Ich fände es toll, wenn sich der eine oder die andere entschliessen könnte, dem Projekt von Stephane Meydan Nyangon auf die Beine zu helfen,  sei es auch - ImFalleVonNixZumVerschenkenHaben - die Mail einem Kollegen oder einer Kollegin weiterzuleiten.

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse                Beat Wenger

P.S.
Ich werde für die Logistik in der Schweiz und für den Transfer nach Kamerun besorgt sein.
079 350 49 53
b@suedfuss.ch
mysenf.ch



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!